Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 13. September 2018

#BenOp im Fernseh'!

Große Neuigkeiten, Freunde: Vor einiger Zeit war ich im Studio von Kirche in Not e.V. in München zu Gast, um mit dem Moderator Anselm Blumberg eine Folge der Sendereihe "Buch-Gespräche" aufzuzeichnen, in der ich Fragen zur "Benedikt-Option" beantworte und einen Auszug aus dem Buch vortrage. Nun möchte ich es natürlich nicht unterlassen, auf die anstehenden Sendetermine hinzuweisen: Zu sehen ist die Sendung 
  • am Sonntag, dem 16. September, um 23:00 Uhr auf K-TV;  
  • am Montag, dem 17. September, um  10:30 Uhr auf K-TV und auf Bibel TV;  
  • am Dienstag, dem 18. September, um 13:30 Uhr auf K-TV und um 19:45 Uhr  auf EWTN;  
  • am Mittwoch, dem 19. September, um 01:45 Uhr auf EWTN und 17:30 Uhr auf K-TV;  
  • am Donnerstag, dem 20. September, um 13:15 Uhr auf EWTN; 
  • am Freitag, dem 21. September, um 21:30 Uhr auf K-TV;  
  • am Samstag, dem 22. September, um 20:15 Uhr auf EWTN; 
  • am Sonntag, dem 23. September, um 01:30 Uhr auf K-TV und um 03:15 Uhr auf EWTN;  
  • am Dienstag, dem 25. September, um 01:30 Uhr auf K-TV und um 19:45 Uhr auf EWTN;  
  • am Mittwoch, dem 26. September, um 01:45 Uhr auf EWTN; 
  • am Donnerstag, dem 27. September, um 01:30 Uhr auf K-TV und um 13:15 Uhr auf EWTN;  
  • am Samstag, dem 29. September, um 01:30 Uhr auf K-TV und um 20:15 Uhr auf EWTN. 

Ein für Samstag, den 15. September auf K-TV geplanter Sendetermin ist ironischerweise einer Live-Übertragung vom Papstbesuch in der Diözese Palermo zum Opfer gefallen. 

Foto (c) Kirche in Not e.V. 
Online kann man sich die Sendung übrigens auch ansehen, und zwar in gekürzter Fassung auf YouTube und ungekürzt direkt bei Kirche in Not

Derweil ist Rod Dreher in Italien unterwegs, um die unlängst erschienene italienische Ausgabe der #BenOp zu promoten; am vergangenen Dienstag hat er das Buch auf Einladung der De Gasperi-Stiftung in Rom vorgestellt, und bei dieser Veranstaltung hat Erzbischof Georg Gänswein, Präfekt des Päpstlichen Hauses und Privatsekretär des emeritierten Papstes Benedikt XVI., eine Ansprache gehalten, die ich nur dringlichst empfehlen kann -- nachzulesen hier! 

Weitere Neuigkeiten von mir gibt's, sobald ich Zeit und Muße dazu finde -- an Stoff für weitere Blogartikel mangelt es mir wahrhaftig nicht... 




Kommentare:

  1. Danke dafür, ich werde mal auch auf unserem Blog ein wenig Werbung dafür machen und ja lass uns anfangen mit der Benedikt Option, zuerst beten und dann anfangen, und dabei von den Kindern der Finsternis lernen, Lukas 16,8,

    AntwortenLöschen
  2. Gratulation, eine gelungene Buch-Vorstellung. Wie allerdings dem Post „Gegengesellschaft“ auf http://www.summorum-pontificum.de/ zu entnehmen ist, wurde die „BO“ in Italien zumindest von einem Herrn Emanuele Barbieri ungnädig aufgenommen. Es wird spannend werden zu beobachten, wie die alteingesessenen und ungeheuer kamera-neidischen Fahrensleute des traditionellen bzw. konservativen Laienkatholizismus in Deutschland auf neue Rivalen um mediale Aufmerksamkeit so reagieren werden...

    AntwortenLöschen
  3. Ich schaue ab und zu hier vorbei, aber der Familienalltag hält Sie wohl gut auf Trab. Meine eigentliche Frage: Neugierige Berliner Leser möchten wissen, ob Ihr Mittwochsklub noch stattfindet? Ich (entweder alleine oder mit Mann) würde mir gern vornehmen, mal hinzukommen, wenn es ihn noch gibt.

    AntwortenLöschen