Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 20. September 2019

Suchen & Fragen Vol. II (Gedanken beim Aufwachen)

Bei der Lektüre von Manhattan Transfer hat mich - Achtung Spoiler! - Bud Korpennings plötzlicher Tod (nach nicht einmal einem Drittel der Roman-Gesamtlänge) auf sonderbare Weise erschreckt; so sehr, dass ich die Passage dreimal lesen und dann noch Sekundärliteratur aus dem Internet zu Rate ziehen musste, um sicher zu sein, dass er wirklich tot ist. Ich hatte gedacht, seine Geschichte hätte noch gar nicht richtig angefangen, und nun ist sie plötzlich vorbei. Frage mich nun, ob sein gescheiterter Versuch, in New York Fuß zu fassen, gewissermaßen eine Metapher für die ebenfalls zum Scheitern verurteilten Bemühungen des Lesers ist, sich in diesem Roman zurechtzufinden. Man denkt, man hat die Brücke gefunden, die ins Zentrum des Romans führt, und dann kippt man übers Geländer und zerschellt im Gewirr aus Wörtern, Buchstaben und Satzzeichen. 

Symbolbild, Quelle: Pexels 
Im Übrigen habe ich den Verdacht, dass in diesem Roman das Wort "Brunch" erfunden wurde oder zumindest durch diesen Roman allgemeine Verbreitung gefunden hat. In der etwas angestaubten deutschen Übersetzung von Paul Baudisch wird es mit "Frittag" wiedergegeben: "Was ist denn Frittag?", fragt Ruth Prynne, und Jimmy Herf antwortet: "Du ißt Frühstück und ich esse Mittag" (S. 113). 

Erheblich später unterhält sich Jimmy Herf mit einem Journalistenkollegen, der über einen mutmaßlichen Doppelmord an einem stadtbekannten langbärtigen Sonderling und dessen Tochter berichten will, aber fürchtet, dass der Krieg in Europa (=der I. Weltkrieg) das Interesse von diesem Fall ablenken wird. Daraufhin schlägt Jimmy vor:
"Du könntest dir was zusammenschwindeln, zum Beispiel, daß er ein verlorengegangener österreichischer Thronerbe war und aus politischen Gründen ermordet worden ist." (S. 185) 
Woran erinnert uns das? Also, mich jedenfalls an die "backstory" der "Drei ???"-Episode "Die flammende Spur" von M.V. Carey. Der Originalfassung wohlgemerkt, denn in der deutschen Fassung wurde die Hintergrundgeschichte dieses Falles nahezu zur Unkenntlichkeit umgemodelt. Überhaupt waren die Verantwortlichen für die deutsche "Drei ???"-Reihe auffallend überempfindlich gegenüber politischen Stoffen. Das wäre eigentlich mal eine eingehendere Analyse wert. 


Kommentare:

  1. Die korrekte deutsche Übersetzung für br-unch ist aber Fr-essen.

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt da eine bessere Übersetzung von Dirk van Gunsteren. https://www.swr.de/swr2/hoerspiel/Dass-es-moeglich-war-so-zu-schreiben,article-swr-12376.html

    AntwortenLöschen